Keimzelle der Nation? Familie und Geschlechterpolitik im Rechtsruck

05.12.2017

Nicht nur in Deutschland formieren sich Bewegungen für konservative Familienwerte, gegen Toleranz und Vielfalt und gegen eine progressive Geschlechterpolitik. Welches Familienbild transportieren rechtpopulistische und rechtsradikale Parteien und Netzwerke? Auf welche Traditionen greifen sie zurück? Welche Geschlechterpolitik haben sie im Sinn und welche Konsequenzen hätte dies für familiale Fürsorge?

Der Soziologe Andreas Kemper ist Autor mehrerer Expertisen u.a. zu Maskulinismus sowie geschlechter- und familienbezogene Positionen der AfD. Moderation: Prof. Dr. Barbara Thiessen, Hochschule Landshut

Ort: MVHS, Einstein 28 | Vortragssaal 1 Eintritt: 5 Euro, Karten können vor Ort an der Abendkasse erworben werden. Der Zugang ist barrierefrei.

Veranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Liebe.Macht.Arbeit. Wie wir uns kümmern" des Bayerischen Forschungsverbundes ForGenderCare in Kooperation mit der FAM, dem Deutschen Jugendinstitut e.V. und der Münchner Volkshochschule

<- Zurück zu: Aktuelles